Pulvertanklöschfahrzeug PTLF 4000

PTLF (2-24-1) Gelnhausen-West  PTLF (2-24-1) Gelnhausen-West

Tanklöschfahrzeuge dienen vorrangig für die Brandbekämpfung und dabei besonders zur Versorgung einer Einsatzstelle mit Löschwasser. Tanklöschfahrzeuge der Größe 4000 verfügen daneben noch über einen Schaummittelbehälter und einen Schaum-Wasser-Werfer. Aufgrund ihrer Aufgabenstellung werden verhältnismäßig wenige feuerwehrtechnische Geräte mitgeführt. Da TLF 4000 über den bei genormten Fahrzeugen größtmöglichen Wassertank (mindestens 4000 Liter) verfügen, werden sie besonders auf Autobahnen und in sonstigen Gebieten mit schlechter Wasserversorgung eingesetzt.
In der Ausführung als Pulvertanklöschfahrzeug (PTLF) werden weitere Sonderlöschmittel wie Pulver oder auch Kohlendioxid mitgeführt.
Das Fahrzeug der Feuerwehr Gelnhausen-West führt neben den Löschmitteln Wasser (5700 Liter), Schaummittel (500 Liter), Löschpulver (250 kg), Kohlendioxid (2x 30 kg) auch das Zusatzmodul für Waldbrandeinsätze mit. Dieses besteht aus speziellen Werkzeugen wie Feuerpatschen und Waldbrandrechen sowie aus kleinerem Schlauchmaterial und Wasserrucksäcken.

Fahrgestell: MAN TGM 18.340
Motor: 340 PS / 6 Zylinder Diesel-Reihenmotor
Antriebsart: Allrad
Zulässige Gesamtmasse: 18 Tonnen
Aufbau: Gimaex-Schmitz
Feuerlöschkreiselpumpe: 2000 Liter pro Minute bei 8 bar Ausgangsdruck
Löschmittelbehälter: 5700 Liter Wasser / 500 Liter Schaummittel
Sonderlöschmittel: 250 kg Löschpulver, 2x 30 kg Kohlendioxid
Baujahr: 2012
Funkrufname: Florian Gelnhausen 2-24-1
Kennzeichen: GN - F 2241
Lackierung: Tagesleuchtrot (RAL 3024)

 

Fahrzeugauswahl:

 

 

© feuerwehr-gelnhausen-west.de