Fahrzeuge der FREIWILLIGEN FEUERWEHR GELNHAUSEN-WEST

Fahrzeuge der Freiw. Feuerwehr Gelnhausen-West

Derzeit stehen neun Einsatzfahrzeuge zur Verfügung, die je nach Fahrzeugtyp für verschiedene Aufgaben und Einsatzzwecke ausgestattet sind. Darüber hinaus stehen fünf Anhänger für unterschiedliche Zwecke bereit.

Die Löschgruppenfahrzeuge (LF10, LF 16/12, LF 16) sind die Allzweckfahrzeuge der Feuerwehr und bringen jeweils eine Löschgruppe (neun Einsatzkräfte) zur Einsatzstelle, wobei die beiden erstgenannten Fahrzeuge über Geräte zur technischen Hilfeleistung verfügen. Außerdem hat jedes LF spezifische Beladungsbestandteile. Das LF10 z.B. verfügt über eine Schaummittelzumischanlage, einen Wasserwerfer, zwei Be- bzw. Belüftungsgeräte sowie ein Sprungrettungsgerät. Das LF 16/12 führt eine umfangreiche technische Beladung mit. Das LF 16 verfügt u.a. über Spezialgeräte zur Bekämpfung von Kaminbränden. Das Pulvertanklöschfahrzeug (PTLF 4000) stellt große Mengen Löschwasser für die Brandbekämpfung sowie die Sonderlöschmittel Schaum, Pulver und CO2 bereit. Der vom Main-Kinzig-Kreis bereitgestellte Rüstwagen (RW) verfügt über eine umfangreiche technische Beladung. Der Gerätewagen-Nachschub (GW-N) sorgt für den notwendigen Nachschub an Material. Der Schlauchwagen (SW 1000) kann während der Fahrt lange Schlauchleitungen (bis 1.000 Meter Länge) verlegen. Das Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) dient dem Transport von Einsatzkräften sowie Material und wird in der Kinder- und Jugendarbeit eingesetzt. Der Kommandowagen (KdoW) unterstützt den Einsatzleiter bei seinen Aufgaben.

Fahrzeugauswahl:

 

 

Service: Wetterwarnungen
© feuerwehr-gelnhausen-west.de
Mannschaftstransportwagen 2 Schlauchwagen Gerätewagen-Logistik Rüstwagen Pulvertanklöschfahrzeug Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 Mannschaftstransportwagen 1 Löschgruppenfahrzeug LF 16 Vorauslöschfahrzeug